Lustige Geschichten


Kleiner Scheidungsratgeber für Männer
November 7, 2008, 6:37 pm
Filed under: Texte | Schlagwörter: , , , , ,

Männer, die von ihren Frauen überraschend verlassen werden, sind oft ratlos. Klar ist, daß ‚Mann‘ sich an seiner Verflossenen für erlittene Schmach rächen will. Aber wie? In der für sie ungewohnten Situation greifen viele Männer schnell zu falschen Mitteln:

Vom Plakatieren einschlägiger Nacktfotos in der Nachbarschaft über Säureattentate auf das Auto der Ex bis hin zum Amoklauf mit Beil oder Schiessgewehr reicht die Palette der wenig eleganten Methoden, mit denen verlassene Ehemänner versuchen, sich ihrer Alten unvergeßlich zu machen. Es geht aber auch anders. Nämlich so:

1.) Die Lotto-Lothar-Methode
Knacken Sie in der Woche nach der Trennung einfach mal den mit 20 Millionen Mark gefüllten Lotto-Jackpot. Kaufen Sie sich einen roten Lamborghini und drei Klasseweiber für Beifahrersitz und Rückbank.
Fahren Sie mit dieser lustigen Blase Abend für Abend im Schritttempo an der Wohnung Ihrer Ex vorbei. Lassen Sie die Weiber dabei vor Begeisterung laut juchzen und quietschen. Dann erzählen Sie überall herum, Ihre Ex-Frau hätte Ihnen die Gewinnzahlen im Schlaf verraten.

Nachteil: Wenn Ihre Ex im Schlaf die falschen Zahlen gemurmelt hat, können Sie die Sache voll vergessen

2.) Die Superpreisausschreiben-Methode
Funktioniert wie Methode 1, nur umgekehrt: Sorgen Sie dafür, daß Ihre Ex-Frau und ihr neuer Liebhaber überraschend eine Flugreise gewinnen. In den Iran. Schmuggeln Sie in das Gepäck der beiden Frischverliebten eine Fotomontage, die Ayatollah Khomeni und hochrangige schiitische Würdenträger bei einem opulenten Spanferkelessen mit Salman Rushdie zeigen. Geben Sie dem Zoll in Teheran einen kleinen Tip.

Nachteil 1.: Die Rache ist nur kurz.

Nachteil 2.: Auch Steinigungen sind eher blutig und deshalb unfein.

3.) Die Flohmarktmethode
Kaufen Sie etwa 50 geschmacklose Toilettenbürstenständer (Gartenzwerge mit nacktem Gesäß etc.), Feuerzeuge in Penisform und Furzkissen und bieten Sie diese Gegenstände auf dem Flohmarkt an. Schreiben Sie auf ein großformatiges Schild: Aus der Sammlung meiner Frau Ines Schmidt, neuerdings wohnhaft Meisenstrasse 32 etc.. und lassen Sie dieses Ensemble auf die vorbeiflanierenden Passanten wirken. Deuten Sie bei jedem entsetzten Aufschrei auf das Schild mit der Adresse Ihrer Ex-Frau.

Nachteil: Für einen Flohmarktstand muß man allzu früh aufstehen. Erfolg nicht kontrollierbar.

4.) Die Berühmte-Schauspieler-Methode
Angenommen, Ihre Ex-Frau schwärmt für Richard Gere (und sie tut es, die alte Schlampe. da können Sie sich ganz sicher sein): Treten Sie unter irgendeinem Vorwand in der Fernsehshow ‚Wetten daß…‘ auf.
Wetten Sie mit Thomas Gottschalk, daß Sie innerhalb von fünf Sekunden die im Saal anwesenden Damen in Verzückung versetzen werden. Sagt Tommy dann ‚Top, die Wette gilt‘: Reißen Sie sich mit einem Ruck die Gummimaske mit Ihrem Alltagsgesicht vom Kopf. Lassen Sie darunter das edle Antlitz von Richard Gere zum Vorschein kommen. Erklären Sie dem Publikum, daß Sie Richard Gere sind und Sie nur deshalb jahrelang mit der Gummimaske gelebt haben, weil es der Dalai Lama von ihnen verlangte.
Sorgen Sie sich nicht darum. daß Ihre Ex-Frau von dem Vorgang Wind bekommt. Dafür sorgen schon ihre besten Freundinnen.

Nachteil: Mehrere Ehejahre mit einer Gummimaske herumzulaufen, kann ziemlich anstrengend sein. (Pickel- und Mitesserbildung, Schwitzen, allergische Reaktionen, Krätze etc.)

5.) Die Kombinationsmethode
Sollten Ihnen alle genannten Racheaktionen nicht zusagen. Kombinieren Sie doch einfach die verschiedenen Methoden: Greifen Sie dazu noch einmal auf die 20 Millionen aus Ihrem Lottogewinn zurück. Verpflichten Sie für einen Teil des Geldes einen Trupp entschlossener Revolutionswächter aus dem Iran. Lassen Sie die fanatischen Moslems vor der neuen Wohnung Ihrer Ex-Frau und ihres Geliebten aufmarschieren. Wenn die Perser der Ehebrecherin mit Steinigung drohen, treten Sie überraschend auf den Plan, reißen sich die Gummimaske vom Gesicht und bombardieren als Richard Gere das Steinigungskommando mit arschförmigen Toilettenbürstenhaltern, Penisfeurzeugen und Furzkissen aus der Sammlung Ihrer Frau. Haben Sie schließlich die Iraner erfolgreich vertrieben, schnappen Sie sich den völlig verängstigten Geliebten Ihrer Frau, fahren mit ihm nach Holland und gehen mit ihm dort stante Penis eine Schwulenehe ein. Versprochen: Ihre Ex-Frau wird Augen machen bzw. die Ohren anlegen resp. sich in den Arsch beißen.

Nachteil: Eventuell diplomatische Verwicklungen mit dem Iran. (Vorher Scharping oder andere Person, die dem mächtig ist, fragen!)

Vorteile: Der Mann wird garantiert nicht schwanger und kann als Diplomingenieur ganztags dazuverdienen. Sie können derweil gemütlich zu Hause sitzen und in Ruhe Ihre Lottozahlensammlung durchnumerieren. Auch was Feines.


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: